Übersicht Teilen auf:
Steckbrief
Geboren1995
LandSüdkorea
Intensiv-Wochen

Stipendiat

Hyelee Kang

Hyelee Kang wurde 1995 in Südkorea geboren und absolvierte Klavier mit hervorragenden Noten an der Yewon School und der Seoul Arts High School, während sie gleichzeitig die Vorbereitungsschule der Korea National University of Arts absolvierte. Später trat sie in die Seoul National University ein, erhielt ein Stipendium für die beste Leistung und schloss ihr Studium mit höchster Auszeichnung ab. Sie studierte bei Yoon Yoojin, Kim Dae-jin, Moon Jung-won, Auh Soo-hee und Joo Hee-sung in Korea. Derzeit studiert sie bei Pavel Gililov am Mozarteum Salzburg. 

Hyelee erweiterte ihr musikalisches Wissen durch Meisterkurse bei renommierten Professoren wie Ronan O'hara, Emanuel Krasovsky, Alexander Korsantia, Bernd Goetzke, Eldar Nebolsin, Boris Slutsky, Sergei Babayan, Michel Béroff, Robert Levin, Giuliano Mazzoccante, Andreas Groethuysen, Jang Hyung-joon, Moon Ick-Choo, Paik Haesun, Park Jong-hwa, Shin Soo-jung und vielen anderen. Zudem ist sie Stipendiatin der Internationalen Musikakademie Liechtenstein, wo sie regelmässig an den Intensivwochen und Aktivitäten der Akademie teilnimmt. 

Hyelee zeichnete sich immer wieder durch den Gewinn von Preisen bei Koreas führenden Wettbewerben aus, darunter erste Preise bei der „Korea Chopin Competition“, der „Chung-Ang University Competition“ und der „Eumyeon Festival Competition“, zweite Preise bei der „Samik Competition“, beim „Ewha-Kyunghyang Concours“, bei der „Eumak Chunchu Competition“ sowie der „TBC Competition“ und der erste Preis bei der „2019 Piano Live Battle“, die gemeinsam vom Sejong Center for the Performing Arts und dem Young Artist Forum & Festival veranstaltet wurde. Sie gab ihr Wettbewerbsdebüt im Ausland, indem sie bei der „Asia Pacific International Chopin Piano Competition“ auftrat und den „Polonaise Prize“ gewann. Weiter gewann sie den zweiten Preis bei der „Vienna International Competition“ und sowohl den ersten Preis als auch den Sonderpreis bei der „Grand Virtuoso Piano Competition“. Ausserdem gewann sie den Großen Preis bei der „Korea Liszt Competition“ und gab ein Solokonzert in der Yamaha Hall in Korea und auf Einladung der ungarischen Botschaft in der Konzerthalle des Liszt Museums in Budapest. Sie wurde zudem für die Youngsan Debut Concert Series im Jahr 2015 und für Kumho Young Artist im Jahr 2017 ausgewählt. 

Hyelee debütierte 2008 beim Kumho Prodigy Concert und machte sich durch das E-Won Dream Tree Concert, das Kumho Prodigy Trio VOM und das Young Musicians Festival einen Namen. 2012 trat sie mit dem Eurasian Philharmonic Orchestra unter der Leitung von Geum Nan-sae auf. 

Darüber hinaus nahm sie an verschiedenen nationalen und internationalen Musikfestivals teil, darunter das Busan International Music Festival, das Eumyeon Summer Festival, die International Piano Academy der Seoul National University, das Amalfi Coast Festival, die Summer School Bad Reichenhall und die Internationale Sommerakademie Universität Mozarteum Salzburg. Sie wurde ausgewählt, mit dem Bad Reichenhall Orchester aufzutreten. Als Mitglied der PoAH Piano Research Society arbeitet sie hart daran, durch viele Auftritte mit dem Publikum zu kommunizieren. 

Steckbrief
Geboren1995
LandSüdkorea
Intensiv-Wochen