Übersicht Teilen auf:
Steckbrief
Geboren2007
LandÖsterreich
Intensiv-Wochen

Stipendiat

Leonhard Baumgartner

Leonhard Baumgartner wurde 2007 in Österreich als ältestes von vier Kindern geboren. Er erhielt musikalische Früherziehung ab dem ersten Lebensjahr. Im Alter von drei bis sechs Jahren besuchte er Violinunterricht bei der Pädagogin Gudrun Eber in Wien, die mit der Colourstrings Methode arbeitet. In dieser Zeit spielte Leonhard zudem an der Musikschule Wien, wo er im Dr. Sims Orchester Solfeggio lernte. Ebenso war er ab dem dritten Geburtstag bis zum Alter von neun Jahren Schüler der Kinderchorschule Nano. Außer Chorsingen bekam er dort regelmäßigen Unterricht in Stimmbildung, Rhythmusschulung, Tanz und Kammermusik. 2013 wechselte Leo mit dem Geigenspiel an die Musikschule Perchtoldsdorf in die Klasse von Katharina Traunfellner. Seit dem Wintersemester 2019/20 ist er Jungstudent im Hochbegabtenlehrgang der Kunstuniversität Graz bei ao. Univ. Prof. Regina Brandstätter. 

Leonhard besuchte Meisterkurse bei Georg Hamann, Alexandra Rappitsch, Lieke Te Winkel, Anna Gutowska sowie in der Young Excellence Klasse von Paul Roczek der Sommerakademie Mozarteum. Im Juni 2019 war er der jüngste ausgewählte aktive Teilnehmer der renommierten Kronberg Academy, wo er die Meisterklasse von Gerhard Schulz besuchte. Außerdem ist er Stipendiat der Internationalen Musikakademie in Liechtenstein und nimmt dort an den Intensiv-Wochen teil.

Ab 2014 nahm Leo achtmal am größten österreichischen Jugendwettbewerb “Prima La Musica” teil und erspielte jeweils ersten Preis mit Auszeichnung. 2018 gewann er beim Bundeswettbewerb den ersten Preis sowie den Sonderpreis der ESTA (European String Teachers Association) für sein exzellentes Spiel. Im selben Jahr gewann er den ersten Preis der “International Vivaldi Competition Vienna”. Im Juni 2020 wurde Leonhard beim Wiener Semifinale der “Osaka International Music Competition” mit dem Förderpreis ausgezeichnet und war einer der drei aus Wien eingeladenen Finalisten. Durch die Corona-Bestimmungen (lange Quarantäne) war eine Teilnahme am Finale in Osaka leider nicht möglich. Beim Online Wettbewerb “Vienna New Year’s International Music Competition” hat Leo im Dezember 2020 den „Special Young Talent Award“ in der Saitenintrumente-Kategorie gewonnen. 2021 wurde Leo mit dem ersten Preis seiner Altersgruppe bei der “Odin International Music Online Competition” ausgezeichnet, erhielt den ersten Preis bei der “Danubia Talents Wiener Klassiker Competition” (Ungarn, online) sowie den ersten Preis mit Höchstpunktezahl bei der “Iscart International Music Competition” (Schweiz, online). Ebenfalls 2021 gewann er mit seinem Kammermusikensemble Trio Trittico beim Online-Bundeswettbewerb “Prima la Musica” den zweiten Preis. 

2018 war Leo Konzertmeister am Streichercamp “Piccolo”, Solist mit Orchester bei einem Werk von Kurt Atterberg auf Einladung des Musikschulmanagements Niederösterreich sowie Solist mit dem Franz Schmidt Sinfonieorchester beim Neujahrskonzert im Festsaal der Burg Perchtoldsdorf. In der Saison 2017/18 wurde Leo nach einem Casting als Geiger und Schauspieler für das Stück „Die 10 Gebote“, Regie Stephan Kimmig, am Wiener Volkstheater engagiert. Im November 2018 wurde er mit demselben Stück zum Gastspiel nach Prag eingeladen und verkörperte dort nochmals seine Rollen. 

Steckbrief
Geboren2007
LandÖsterreich
Intensiv-Wochen